Drucken

t_250_250_16777215_00_images_core_TitelbildFreizeit.jpg

Unsere Gemeinde organisiert Kinder- und Jugendfreizeiten. Informationen über die nächste Freizeit können Sie im Nachrichtenbereich der Webseite finden.Unsere Gemeinde organisiert Kinder- und Jugendfreizeiten. Informationen über die nächste Freizeit können Sie im Nachrichtenbereich der Webseite finden.


Winterferien: Jugendfreizeit von 13 bis 27 Jahren.

Osterferien: Kinder- und Jugendfreizeit von 7 bis 17 Jahren. Junge Erwachsene ab 18 können als Jugendleiter mitkommen.

Sommerferien: Jugendleiterseminar und Freizeitaktivitäten.

Herbstferien: Kinder- und Jugendfreizeit von 7 bis 17 Jahren. Junge Erwachsene ab 18 können als Jugendleiter mitkommen.

 

Zuschüsse für einkommensschwache Familien. Familien im Bezug von ALG 2 oder Wohngeld können die Kosten für die Freizeit ganz oder teilweise erstattet bekommen. Der Antrag muss jedoch unbedingt vor dem Beginn der Freizeit gestellt werden. Bei kurzfristigen Anmeldung sollten die Eltern zumindest beim Amt anrufen und Bescheid geben, dass sie einen Antrag stellen wollen. Für den Zuschuss gibt es zwei Möglichkeiten:

Bildung und Teilhabepaket. Dieses Paket steht Bundesweit allen Empfängern von ALG 2 und dem Wohngeld zu, der Antrag wir meist bei der ARGE durch den ALG2-Empfänger gestellt. Es beinhaltet 10 Euro pro Monat pro Kind. Haben die Eltern diese 10 Euro noch nicht für Vereine oder ähnliches verwendet, können diese für die Freizeit verwendet werden. Das Paket kann für ein Jahr ausgezahlt werden, also 10 x 12 = 120  Euro. Manche Ämter zahlen jedoch das Geld erst ab Antragsstellung bis zum Jahresende aus, daher sollte der Antrag so früh wie möglich von den Eltern gestellt werden. Bei der Antragstellung gibt es zwei Varianten.

A) Die Eltern bekommen Gutscheine ausgestellt, diese muss der Freizeitveranstalter ausfüllen und unterschrieben an die ARGE senden. 

B) Die Eltern reichen eine vom Freizeitveranstalter ausgestellte Bestätigung beim Amt ein.

Ausführlicher: Bildungs- und Teilhabepaket NRW

In der Stadt Krefeld wird der Antrag gestellt in: „Bildung und Teilhabe", des Fachbereich Soziales, Senioren und Wohnen der Stadt Krefeld im Seidenweberhaus, Theaterplatz 1, 47798 Krefeld. (Ausführlicher: Das Bildungspaket für Kinder und Jugendliche in Krefeld)

Jugendamt. Viele Jugendämter unterstützen Kinder und Jugendliche, die zu einer mehrtägigen Freizeit fahren wollen. Das hat jedoch keine deutschlandweite Reglung. Manchmal erstatten die Jugendämter die gesamten Kosten, manchmal 40-60% des Preises. Jede betroffene Familie sollte selbst das Jugendamt aufsuchen, eine Teilnahmebestätigung mitbringen und sich erkundigen, welche Zuschussmöglichkeiten zu Verfügung stehen.

Ausnahmen. Wenn Sie aus irgendeinem Grund keine Förderung bekommen haben und Ihnen das Geld für die Teilnahme Ihres Kindes an der Freizeit fehlt, sprechen Sie uns an. In besonderen Fällen können wir einen Rabatt gewähren oder die Kosten für die Teilnahme übernehmen.