t_250_250_16777215_00_images_core_SpendenKirche.jpgWoher bekommt die Kirche Geld?

  • Die Orthodoxe Kirche ist in Deutschland nicht am Kirchensteuersystem beteiligt.
  • Unsere Gemeinde bekommt keine finanziellen Mittel vom Moskauer Patriarchat, der Berliner Diözese oder von anderen Instanzen.
  • Wir sind nicht geschäftlich tätig.
  • Die einzige Quelle sind die Spenden und Opfergaben, die in die Kirche gebracht werden.

Wozu braucht die Gemeinde Geld?

  • Für die Rückzahlung des Kredites für das Kirchengebäude
  • Für Heizung, Strom und andere Nebenkosten
  • Für die Instandsetzung und Erhaltung von Kirchengebäude und Gemeindehaus
  • Für die Ausgestaltung der Kirche– dem Kauf von Kirchenutensilien, von Ikonen, der Ikonostase
  • Für das Gehalt des Priesters
  • Für die Jugendarbeit, der Gestaltung von Jugendfreizeiten, Seminaren usw.

Wie kann ich Förderer werden?

Förderer übernehmen die Fürsorge für den Unterhalt der Kirche. Dazu wird ein Dauerauftrag zur regelmäßigen Überweisung eines Spendenbetrages auf das Kirchenkonto eingerichtet. Dies kann im Kirchenladen beantragt werden.

Ihnen und Ihrer Familienmitglieder wird als Förderer bei jeder Göttlichen Liturgie während der inbrünstigen Litanei gedacht werden. Dazu können Sie auch ein Diptychen-Heft zum Verlesen in den Altar geben.

Gern können Sie für Ihre Spende auch am Jahresende eine Spendenquittung (z.B. für Ihre Einkommenssteuererklärung) erhalten; am 28.03.2014 wurde vom Finanzamt Krefeld der Zuwendungsbescheid ausgestellt, der die mildtätigen, kirchlichen sowie gemeinnützigen Zwecke (Jugend- und Altenhilfe) unserer Gemeinde als eingetragener Verein bestätigt.

Unsere Bankverbindung:

Kontoinhaber: Russische Orthodoxe Kirchengemeinde
Institut: Sparkasse Krefeld
IBAN: DE33 3205 0000 0002 8562 01
BIC: SPKRDE33XXX