Orthodoxes Forum

Neue Beiträge im Orthodoxen Forum.

Ein Projekt von www.orthpedia.de
  1. Guten Abend,

    ich habe eine kurze Frage zum Thema "Platzierung von Ikonen in Toiletten".

    Während meines Urlaubes war ich in einem Ferienhaus untergebracht, in dem eine Toilette voller Ikonen war. Jeder Raum hatte ein anderes "Thema". Der Besitzer war offensichtlich auch nicht gläubig, die Ikonen waren für Ihn eher Kunst.

    Für mich stellen Ikonen etwas sehr besonderes dar. Sie geben mir die Möglichkeit, dem Himmlischen nahe zu sein. Der Gedanke, die Toilette währe der dem Himmel nächsten Ort, erschaudert mich dann doch ein wenig.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ein Priester mir hierzu vielleicht eine Empfehlung geben kann. Sollte es wirklich so unangemessen sein, so möchte ich den Besitzer des Hauses auch nochmals kontaktieren und ihn mit Nachdruck um Entfernung bitten.


    Viele Grüße
    Marvin

    Statistik: Verfasst von Marvin — 20.08.2017, 21:45 — Antworten 0 — Zugriffe 16


  2. Wir haben gestern Nachwuchs bekommen und meine Frau möchte vor unseren Eltern, und unserem älteren Sohn (5 fast 6 Jahre alt) einfach stillen. Ein stilltuch möchte sie nur in der Öffentlichkeit benutzen. Ich habe ihr gesagt das wir fenster haben und der kleine oder jemand anderes das nicht sehen soll bzw. Darf. Sie meinte dazu nur: ich werde mich nicht vor unserem Kind usw. Verstecken denn es ist etwas normales und natürliches. Ich habe natürlich Angst das unser Sohn womöglich schaden dadurch nimmt und habe es verboten. Ihre Reaktion darauf war, dass Gott das nunmal so gemacht hat und es daher ganz natürlich ist. Unsere 2 Gemeinde priester und der abt eines griechisch orthodoxen Klosters sagen auch das soll nicht sein und sie darf das nicht. Das große Problem ist, dass sie sagt sie hat ihren eigenen Kopf und kann machen was sie will. Sie ist nicht so ser einseh Typ sondern eher der mein Kopf muss durchgesetzt werden typ. War schonmal jemand in so einer Situation oder hat sonst wer irgendeinen Rat für mich ?

    Statistik: Verfasst von MarkusK — 15.08.2017, 19:18 — Antworten 13 — Zugriffe 109


  3. Hallo, ich muss mal etwas fragen:

    Ich wurde heute an meinem neuen Arbeitsplatz jemandem vorgestellt, der eine offensichtlich orthodoxe Christus-Ikone in seinem Büro an der Wand hängen hat. Das fand ich interessant und sprach ihn darauf an. Natürlich im positiven Sinne, freudig überrascht :) .

    Er sagte, er habe sie geschenkt bekommen in Serbien (er war beruflich in der Vergangenheit viel in Černa Hora und Serbien usw.).

    Aber was er dazu sagte, klang für mich ehrlich gesagt ziemlich abstrus - und zwar hätte die "Priesterin" (was ja schonmal Quatsch ist, vielleicht meinte er eine "Mönchin"/Monachi??? (wie heisst das richtig???), die auch Ikonen schreibt?) gesagt, es sei in der serbisch-orthodoxen Kirche unüblich, Jesus Christus auf Ikonen abzubilden - und dies sei eine Ausnahme und etwas ganz Besonderes! ???

    Ich daraufhin skeptisch, dass doch aber alle orthodoxen Christen Christusikonen haben und nur GOtt-VATER nicht abgebildet wird (werden darf), aber der Sohn - Jesus - natürlich sehr wohl! In jeder Kirche und auch auf Ikonen für zu Hause. Er behauptete das aber nach wie vor. ¨

    Ich sagte dann, dass ich selbst orthodox bin und das aber kaum glauben könnte...
    Er darauf, er sei zwar nicht orthodox, aber "orthodox verheiratet" (seine Frau ist also wohl orthodoxe Christin aus einem Land des ehemaligen Jugoslawien, so wie ich es verstanden habe). Dann müsste er doch aber etwas besser informiert sein...?

    Hm, aber das ist doch komisch, oder??? Warum sollte man CHRISTUS nicht abbilden???? Wisst ihr hier etwas dazu? Gibt es in Serbien womöglich wirklich Teile der Kirche, die so etwas sagen? Und warum??? Oder ist das ein Missverständnis??? Wie kann es entstanden sein?

    Das würde ich wirklich gern wissen! Vielen Dank und gute Nacht - dobrou noc! :-) Gruss aus Tschechien, M.

    Statistik: Verfasst von MariaM — 02.08.2017, 01:14 — Antworten 8 — Zugriffe 222


  4. Grüß Gott,
    Tut mir Leid für meine Unwissenheit.
    Ich besuche, wie es sich aus Zeit- und familiären Gründen ergibt, 3 Kirchen. Serbisch Orthodoxe, Russisch Orthodoxe MP und Russisch Orthodoxe im Ausland.
    Speziel bei den beiden russischen Kirche merkt man (als Laie) kaum Unterschied in der Lithurgie, ausser bei den Gebeten wenn es um Bischöfe geht.
    Der Russische Patriarch Kirill wird in beiden Kirchen genannt. Gibt es auch Kirchen, wo der Patriarch von Konstantinopel genannt wird?
    Wo wäre dann der Unterschied bei den ROKA?

    Bitte um Einfache verständliche Antworten :)

    Gottes Segen

    Ivan

    Statistik: Verfasst von Ivan1983 — 31.07.2017, 12:12 — Antworten 4 — Zugriffe 242


  5. 20294036_10209828220964166_7353712776021066439_n.jpg


    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Statistik: Verfasst von Priester Alexej — 28.07.2017, 15:17 — Antworten 5 — Zugriffe 274


  6. Vom 28.-30.07. findet auf Walaam (einem berühmten russ.-orth. Kloster auf einer Inselgruppe im Ladoga-See in Russland) ein Chorfestival statt, zu dem die besten und bekanntesten geistliche Chöre anreisen.
    Auf der Webseite des Klosters heißt es, dass auch davon im Internet über deren Kameras einiges zu sehen/hören sein wird, vielleicht interessiert’s Euch ja auch:
    https://valaam.ru/camera/ Kamera 4 ist auf den “Auftrittspavillon” ausgerichtet, wie ich sah. Nachmittags ab 16.30 Uhr (unsere Zeit) ist heute und morgen und übermorgen da großes Konzert, es sind zwischendrin noch andere Auftritte (morgen und übermorgen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr); hab’ ich gesehen. Das, was in den Kirchen und zu den Gottesdiensten von den Chören gesungen wird, wird da offensichtlich nicht übertragen.

    Viel Spaß!

    Liebe Grüße
    Thuja

    Statistik: Verfasst von Thuja — 28.07.2017, 13:59 — Antworten 0 — Zugriffe 45


  7. https://youtu.be/g9ksr6Sb_2A

    Wo findet sich der Text zur Abschwörung?

    Statistik: Verfasst von Frater Leo — 25.07.2017, 20:53 — Antworten 7 — Zugriffe 222


  8. Nach meinem Kenntnisstand, tragen Ipodiakone (Subdiakone) nach russischer Tradition nur den Podriasnik. Nun sieht man aber beispielsweise Ipodiakon Nikolaj Thon im Rason, zB hier:

    Bild

    Wie ist das zu erklären?

    Did Ärmel auf dem Bild oben sind relativ eng. Ein Rasophor trägt aber einen Rason mit weiten Ärmeln, oder?

    Statistik: Verfasst von Frater Leo — 25.07.2017, 20:49 — Antworten 5 — Zugriffe 183


  9. Hallo :)

    Ich bin Kroatin, bin seit 2 Jahren am überlegen ob ich zur Orthodoxie wechseln soll, weil ich mich in dieser Religion wohler fühle und ich der Meinung bin, dass das meine Religion einfach ist. Mein Freund bzw. Verlobter ist Serbe, somit war es für mich eh schon entschieden. Wir heiraten im Dezember und bis dahin will ich konvertieren. Wie läuft die Taufe ab? Nur zur Info, ich bin röm.-katholisch, bin getauft hatte meine Erstkommunion und Firmung (lebe in Österreich). Würde mich über eine Antwort freuen :D

    Marija

    Statistik: Verfasst von marijaxs — 14.07.2017, 08:36 — Antworten 3 — Zugriffe 150


  10. Hallo,
    Die Frage könnte ich meinem Priester stellen, aber da ich ganz andere Probleme habe und die Antwort mich nicht zum besseren Menschen machen würde, werde ich meinen Priester dann doch damit nicht belästigen.

    Die Frage ist: wusste Satan über die göttliche Natur von Jesus?

    Ich habe im Web einige Priester angehört. Einstimmig sagen alle: nein. Denn hätte er das gewusst, hätte er nicht versucht Ihn in der Wüste zu verführen. Auch mit der Auferstehung des Herrn hat der nicht gerechnet.

    Andererseits gibt es stellen in der Bibel wie:
    In ihrer Synagoge war ein Mann, der von einem bösen Geist besessen war. Er schrie:
    »Was haben wir mit dir zu schaffen, Jesus von Nazaret? Du bist doch nur gekommen, um uns zu vernichten! Ich weiß genau, wer du bist: Du bist der, der an Gottes Heiligkeit teilhat!«
    Drohend sagte Jesus zu dem bösen Geist: »Schweig und fahr aus von diesem Menschen!«
    (Markus 1 ; 23-25)

    oder

    Jesus heilte viele Menschen von allen möglichen Krankheiten und trieb viele böse Geister aus. Er ließ die bösen Geister nicht zu Wort kommen; denn sie wussten genau, wer er war.
    (Markus 1 ; 34)

    Ist vielleicht wirklich eine zweitrangige Frage, aber trotzdem würde ich das gerne zuordnen :)

    Gottes Segen Ivan

    Statistik: Verfasst von Ivan1983 — 10.07.2017, 10:15 — Antworten 1 — Zugriffe 106