Vater unser,

der Du bist in den Himmeln,

geheiligt werde Dein Name,

Dein Königtum komme,

Dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser notwendiges Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Schulden,

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern,

und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Ich glaube an den einen Gott, den Vater, den Allherrscher, /
den Schöpfer des Himmels und der Erde, alles Sichtbaren und Unsichtbaren, /

und an den einen Herrn Jesus Christus, Gottes einziggezeugten Sohn, /
den aus dem Vater Gezeugten vor aller Zeit, /

Licht vom Lichte, wahren Gott vom wahren Gott, /
gezeugt, nicht geschaffen, den dem Vater Wesenseinen, / durch den alles geworden ist, /

den für uns Menschen und zu unserer Errettung von den Himmeln Herabgestiegenen /
und Fleischgewordenen aus dem Heiligen Geist und der Jungfrau Maria und Menschgewordenen, /

den für uns unter Pontius Pilatus Gekreuzigten, /
der gelitten hat und begraben worden ist, /

den am dritten Tage Auferstandenen gemäß den Schriften, /

den in die Himmel Aufgestiegenen und zur Rechten des Vaters Sitzenden, /

den mit Herrlichkeit Wiederkommenden, zu richten die Lebenden und die Toten, /
dessen Königtum ohne Ende sein wird, /

und an den Heiligen Geist, den Herrn, den Lebenschaffenden, /
den aus dem Vater Hervorgehenden, /
den mit dem Vater und dem Sohn Angebeteten und Verherrlichten, /
der gesprochen hat durch die Propheten, /

an die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche. /

Ich bekenne die eine Taufe zur Vergebung der Sünden. /

Ich erwarte die Auferstehung der Toten /

und das Leben der künftigen Welt. /

Amen.