Hl. Ephrem der SyrerDas folgende Gebet wird in der Großen Fastenzeit jeden Morgen und Abend bei der Gebetsregel gelesen:

Gebet des heiligen Ephrem des Syrers

Herr und Gebieter meines Lebens, den Geist des Müßiggang, der Verzagtheit, der Herrschsucht und der Geschwätzigkeit gib mir nicht. (große Metanie)

Gib mir hingegen, Deinem Knecht, den Geist der Keuschheit, der Demut, der Geduld und der Liebe. (große Metanie)

Ja, Herr und mein König, gib mir, meine eigenen Sünden zu sehen und meinen Bruder nicht zu verurteilen, denn Du bist gesegnet in die Ewigkeit der Ewigkeit. Amen. (große Metanie)

(Es folgen 12 kleine Metanien mit den Worten:)

Herr reinige mich Sünder.

(Anschließend wiederholt man das ganze Gebet.)