hl-agatha.jpgLiebe Brüder und Schwestern!

Wir laden euch herzlich zu einer feierlichen Andacht ein, die am 22. Februar 2015 um 15:00 Uhrim Kloster Kamp der Stadt Kamp-Lintfort zur Verehrung der hl. Reliquien der Heiligen Märtyrerin Agatha stattfindet.

Nach der Andacht können die Reliquien Heiligen Märtyrerin Agatha verehrt werden, diese werden zur öffentlichen Verehrung herausgebracht.

Wir freuen uns, euch an diesem für die Gläubigen so wichtigem Ereignis zu sehen!

Heilige Märtyrerin Agatha, bitte zu Gott für uns!

t_250_250_16777215_00_images_alteNachrichten_weihnachtsfeier.jpg„Treffen am Weihnachtsbaum“ ein, welche unsere Gemeinde organisiert.

Wann: am 2. Januar 2015 um 17 Uhr

Wo: Krefeld, Liebfrauenstraße 25

Dauer der Veranstaltung: ca. 1,5 h

Eintritt: für die Erwachsenen frei, für die Kinder 10 € (sie bekommen ein Geschenk)

Unbedingt die Kinder telefonisch anmelden:
0157 3866 6992 Galina
0178 1394 295 Tatjana

Am Sonntag, den 21.12.2014 findet nach dem Gottesdienst eine Gemeindeversammlung statt.

Wir bitten alle regelmäßig die Gottesdienste besuchenden Gemeindemitglieder an der Versammlung teilzunehmen.


Tagesordnung:

1. Eröffnung

2. Allgemeiner Bericht des Vorstandes über die Gemeindeentwicklung

3. Bericht über Aktivitäten des Vorstandes bei der Suche eines Kirchengebäudes

4. Beschluss über die Fortführung der Aktivitäten bei der Suche eines Kirchengebäudes


Der Gemeinde- und Vereinsvorstand

Priester Alexej Veselov (Gemeindevorsteher/Vorsitzender)

Lektor Igor Willimowski (Kirchenältester/Stellvertretender Vorsitzender)

Wladimir Dietrich (Kassenwart)

Am 18. und 19.11.2014 fand in Moskau ein von der Synodalabteilung für Jugendarbeit organisierter Internationaler Orthodoxer Jugendkongress statt.

Von unserer Berliner Diözese nahmen als Delegierte Priester Alexej Veselov und Wladimir Dietrich teil.

Rede Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill bei der Eröffnung des Internationalen Kongresses der orthodoxen Jugend in Moskau

Die Zusammenfassung der Ergebnisse (in englisch) ist unter folgendem Link zu finden: 

Patriarch Kirill: “The Lack of Morals Is Incompatible with Happiness”

t_250_250_16777215_00_images_alteNachrichten_bishop_biografy-188x300.jpgDie ständige Vertretung der Russisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland und die russisch-orthodoxe Maria-Obhut Gemeinde zu Düsseldorf teilt in tiefer Trauer mit, dass ihr geistliches Oberhaupt, der Hochgeweihte Erzbischof Longin von Klin, der ständige Vertreter der Russisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland, infolge schwerer Krankheit und doch plötzlich und unerwartet am 25. August 2014, zum Herrn gegangen ist.

Der Trauergottesdienst findet am Donnerstag, dem 28. August um 10.00 Uhr in der St. Sebastian Kirche, Kirschallee, in Bonn-Poppelsdorf statt.

Die Beisetzung erfolgt im Anschluss an den Gottesdienst auf dem Neuen Friedhof, Im Acker, Bonn-Ippendorf.

Quelle:

http://www.pokrow.de/2014/08/25/erzbischof-longin-ist-verstorben/

vr paisiosDie russische orthodoxe Kirchengemeinde zu Krefeld lädt zu einem Vortragsabend mit dem deutschstämmigen Priestermönch Paisios über das geistliche Leben in der Tradition des Heiligen Berges Athos ein.

Der Vortrag findet am Donnerstag, den 31. Juli 2014, um 18:00 Uhr in der Liebfrauenstraße 25 in Krefeld statt. Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Priestermönch Paisios lebt seit vielen Jahren im Kloster des Heiligen Arsenios dem Kappadokier auf Chalkidiki in Griechenland. Das Kloster befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Heiligen Berg Athos. Er wird Zeugnis von der Lebensweise in athonitischer Tradition geben und von seiner ganz persönlichen Reise zur Orthodoxie berichten. Damit werden einem breiten Zuhörerkreis interessante Einblicke über die orthodoxe Kirche vermittelt.

t_0_200_16777215_00_images_alteNachrichten_vr_paisios_2014_07_picture-0010.jpgDie russische orthodoxe Kirchengemeinde zu Krefeld lud am 31.07.2014 zu einem Vortragsabend mit dem deutschstämmigen Priestermönch Paisios über das geistliche Leben in der Tradition des Heiligen Berges Athos ein.

Priestermönch Paisios lebt seit vielen Jahren im Kloster des Heiligen Arsenios dem Kappadokier auf Chalkidiki in Griechenland. Das Kloster befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Heiligen Berg Athos. Er gab Zeugnis von der Lebensweise in athonitischer Tradition und berichtete von seiner ganz persönlichen Reise zur Orthodoxie. Damit wurde einem breiten Zuhörerkreis interessante Einblicke über die orthodoxe Kirche vermittelt.

Auf orthpedia.de sind die Videos vom Vortrag und von den Fragen und Antworten verfügbar.

Hier einige Fotos vom Vortragsabend.

Am 23.03.2014 findet eine Pilgerfahrt zum lebensspendenden Kreuz Christi zum Dom der Stadt Limburg statt. In dieser Stadt befindet sich die größte erhaltene t_250_250_16777215_00_images_alteNachrichten_Dom_Limburg.JPGKreuzreliquie. Vor dem Heiligtum wird eine gemeinsame Andacht mit anderen orthodoxen Gemeinden zelebriert und jeder hat die Möglichkeit, die Reliquie zu verehren. Nach der Kreuzesverehrung besuchen wir die Reliquien des heiligen Lubentius in der Nachbarstadt Dietkirchen.

Programm für den 23. März:

11:30 Uhr, nach der Liturgie – Abfahrt von der Kirche (Hofstraße 2, Krefeld)

14:00 Uhr – Andacht im Dom zu Limburg, Verehrung der Kreuzesreliquie

16:00 Uhr – Freizeit in Limburg

17:00 Uhr - Abfahrt nach Dietkirchen – Verehrung der Reliquien des heiligen Lubentius

20:30 Uhr – Ankunft Krefeld Hauptbahnhof

20:45 Uhr – Ankunft an der Kirche

Beitrag:

Für die Fördermitglieder der Gemeinde 15 €

Erwachsene 25 €

Kinder bis 14 Jahre 10 €

Kinder bis 7 Jahre 5 €

Kinderreiche Familien nach Vereinbarung

Registrierung in der Gemeinde oder per Telefon unter 0176 626 96 262

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Weitere Infos: http://www.orthodoxie-in-deutschland.de/01_startseite/neuigkeiten/Einladung%20zur%20Kreuzverehrung.pdf

Am Sonntag, den 09.03.2014 findet nach dem Gottesdienst unsere nächste Gemeindeversammlung statt.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes

2. Beschluss der modifizierten Vereinssatzung

3. Finanzen/Aufruf zu regelmäßigen Spenden

4. Geplante Veranstaltungen

Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen teilzunehmen!

Der Vorstand der Russischen Orthodoxen Gemeinde zu Krefeld

t_200_135_16777215_00_images_alteNachrichten_Rojdestvo_4.jpgAm 7. Januar fand unser feierlicher Weihnachtsgottesdienst statt.

 

Am 16.12.2013 wurde unsere Gemeinde vom Amtsgericht Krefeld in das Vereinsregister im Registerblatt VR 4526 als "Russische Orthodoxe Kirchengemeinde Hl. Großmärtyrerin Barbara/Patriarchat Moskau e.V." aufgenommen und der Vorsitzende und sein Stellvertreter als die beiden Vertretungsberechtigten registriert.

t_250_250_16777215_00_images_alteNachrichten_priester_alexej.jpgAm 6. Oktober 2013 fand die Priesterweihe des Diakons Alexej Veselov durch den Metropoliten von Poltova und Mirgorod Philipp statt.

Am 12. Oktober 2013 wird damit in unserer Gemeinde die erste Göttliche Liturgie zelebriert.

Wir gratulieren Vater Alexej und allen Gemeindemitgliedern zu diesem wichtigen Ereignis. Jetzt können unsere Gläubigen beichten und die Kommunion empfangen. Priester Alexej kann nun auch andere priesterliche Handlungen vornehmen, wie Taufen, Trauungen, Aussegnungen, Weihen von Wohnungen usw.

Ein Video der Chirotonie gibt es hier: http://www.youtube.com/watch?v=Kc22JFruBLQ

t_250_250_16777215_00_images_alteNachrichten_bishop_biografy-188x300.jpgAm 9. November 2013 wird der Erzbischof von Klin, Longin die Göttliche Liturgie in unserer Gemeinde zelebrieren.

Der Gottesdienst beginnt um 09:30 Uhr. Alle sind herzlich zum Gottesdienst und zum anschließenden Beisammensein eingeladen.

Vladyka Longin, Erzbischof von Klin, Vikar der Moskauer Diözese, ist der Vorsteher der stauropegialen Gemeinde Maria Obhut zu Düsseldorf.

Seit dem 22. Februar 1992 ist Erzbischof Lonin gleichfalls der Vorsteher der neugegründeten Vertretung der Russisch-Orthodoxen Kirche in Deutschland.

Ihm sind alle Tätigkeiten anvertraut worden, welche das Unterhalten der Beziehungen der Kirche zu staatlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Organisationen sowie zu den Massenmedien betreffen und ihm obliegt die Koordination von humanitären Hilfsprojekten.

Heilig BarbaraDer Diözesanrat der Berliner Diözese verlieh auf seiner Sitzung am 25. Februar 2013 unserer Gemeinde den Namen zu Ehren der Hl. Großmärtyrerin Barbara.

Der Gedenktag der Hl. Großmärtyrerin Barbara ist der 17.12. (nach neuem Kalender).

Troparion, 8. Ton

Lasst uns die heilige Barbara ehren. Denn die Verehrungswürdige hat die Netze des Feindes zerstört und wurde aus ihnen wie der Vogel befreit, durch die Hilfe und Kraft des Kreuzes.

Kontakion, 4. Ton

Dem in der Dreiheit fromm Besungenen folgend, hast du, ehrwürdige Dulderin, die Heiligtümer der Götzenbilder verlassen; mitten auf dem Kampfplatze, o Dulderin Barbara, hast die Drohungen der Tyrannen nicht beachtet mit mutigem Sinne, indem du, Ehrwürdige, mit lauter Stimme riefest: „Die Dreiheit ehre ich, die Eine Gottheit!“.

Vita